CEREC-Keramikkronen bei einem Besuch

Wiederherstellen von Zahnkronen im hinteren Bereich.

Dank der Cerec Omnicam bekommen wir in der Mundhöhle eine dreidimensionales Bild „Zahnverteilung“. Weiter erkennt dieses Programm die dreidimensionale Raumdarstellung der behandelten Zähne, der anliegenden Zähne und der Antagonisten. Der Zahnarzt modelliert auf dem Bildschirm die zukünftige Erneuerung oder Zahnbrückenprothese. Das Bild ist zwölfmal vergrößert, was die Konstruktionsgenauigkeit erheblich erhöht. Nach der Beendigung aller Zeilen, berechnet der Rechner den Rekonstruktionsumfang und gibt diese Daten an das Schleifsystem weiter. In der Etappe der letzten automatisierten Anfertigung fräst ein hochpräziser Fräser aus dem Keramikblock eine Zahneinlage oder eine Zahnkrone mit einer Genauigkeit von einem hundertstel Millimeter.

Die Vorteile der CEREC – Technologie:

  • Zeitersparnis. Alle Zahnprothesen werden während eines Besuches angefertigt und es dauert 1,5 Stunde.
  • Zuverlässigkeit. Die Computertechnologien ermöglichen eine genaue Konstruktion, die auf dem vorbereiteten Zahn fest fixiert ist.
  • Die idealen Kontakte zwischen den Zähnen schließen das Risiko von sekundärer Zahnkaries aus.
  • Die Materialstruktur der Zahneinlage (Hochqualitätsporzelan) ist der Zahnschmelzstruktur maximal angenähert.
  • Die keramische Zahneinlage ist nicht nur fester, sondern auch mehr ästhetischer als irgendwelche andere Zahnfüllung. Überdies bildet sich an ihr keine Plague und sie reizt das Zahnfleisch nicht.

CAD/CAM System CEREC – es ist ein Gerät für ästhetische keramische Restauration und mit seiner Hilfe fertigt man Zahneinlagen, Zahnkronen, Brückenprothesen und Fassetten während eines einzigen Besuches des Patienten.